Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bibliothek des Germanistischen Instituts

Kontakt

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Werner Nell

Telefon: +49-345-55 23590

Ludwig-Wucherer-Straße 2
06108 Halle

Sekretariat des gf. Direktors:
Margitta Drosdziok

Telefon: +49-345-55 23599
Telefax: +49-345-55 27067

Raum 1.16.0
Ludwig-Wucherer-Straße 2
06108 Halle

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr: 09.00 - 12.00 Uhr
Di, Mi: 13.00 - 15.00 Uhr
Do geschlossen

Weiteres

Login für Redakteure





Germanistisches Institut

Aktuelle Informationen

Bewerbung für den Ergänzungsstudiengang "Deutsch als Zweitsprache" zum WS 2016/17

Für das Ergänzungsfach "Deutsch als Zweitsprache" (Regelstudienzeit 4 Semester) können sich bis zum 15.07.16 nur an der MLU immatrikulierte Studierende der Studiengänge Lehramt an Sekundarschulen und Gymnasien bewerben, die sich im Grundlagenstudium und in den beiden Unterrichtsfächern mindestens im dritten Fachsemester befinden. Mit den Bewerbungsunterlagen ist eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung einzureichen.

Auf der zweiten Seite des Bewerberportals wählen Sie den Eintrag "Studiengangwechsel" und tragen Sie Ihre Matrikelnummer ein.  Dann ist die Bewerbung für das Ergänzungsfach (Drittfach) möglich, ohne dass Sie einen ganzen Studiengang angeben.

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Caroline Gawlik, M.A.
Luisenstraße 2, Raum 7b
Tel.: (+49-345) 55 23619 |

Besuch aus Russland

Frau Univ.-Dozentin Dr. Juliana Kaminskaja vom Lehrstuhl für Geschichte  der Weltliteratur an der Staatlichen Universität St. Petersburg wird in  der Woche vom 23.-30. Juni mehrere Veranstaltungen zur deutschen,  österreichischen und russischen Literatur, auch zur Praxis und Theorie  der literarischen Übersetzung, anbieten. Genauere Informationen zu den  Vorträgen und den Workshops können Sie dem Arbeitsplan entnehmen. Wir  möchten Sie ganz herzlich zur Teilnahme an den jeweils für Sie in Frage  kommenden Veranstaltungen einladen. Zwecks Vorbereitung auf einige der  Veranstaltungen finden Sie auch eine Literaturliste vor.

Dokumente

Humboldt-Forschungspreis: Renommierter Aufklärungsforscher Hans Adler kommt nach Halle

Die Alexander von Humboldt-Stiftung ehrt den Germanisten Prof. Dr. Hans Adler von der University of Wisconsin - Madison mit dem Humboldt-Forschungspreis und würdigt damit sein bisheriges wissenschaftliches Schaffen. Hans Adler, der zu den profiliertesten Aufklärungsforschern weltweit zählt, wird das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld für mehrere Forschungsaufenthalte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nutzen. Gemeinsam mit seiner Gastgeberin, Humboldt-Professorin Elisabeth Décultot, wird Adler an der Edition der Werke des Philosophen Johann Georg Sulzers arbeiten, der als einer der wichtigsten Akteure der deutschsprachigen Aufklärung gilt.

[ mehr ... ]

FORUM „Deutsch als Zweitsprache“

Initiative der Philosophischen Fakultät II
für Lehrer/innen von Migrantenkindern

Vor dem Hintergrund des wachsenden Anteils von Migrantenkindern in den Schulen wird kurzfristig eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Neben der Vermittlung von Basisinformationen soll vor allem der informelle Austausch zum Thema ‚Deutsch als Zweitsprache (DaZ)` ermöglicht werden.

[ mehr ... ]

Erfolgreich beantragt: Germanistische Institutspartnerschaften für 2016

Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) hat unserem Institut für 2016 zwei Germanistische Institutspartnerschaften (GIP) bewilligt.

Die unter der Federführung von Prof. Ballod gemeinsam mit der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań (Polen)    und unter der Federführung von Prof. Solms mit der Staatlichen Linguistischen Universität Yerevan (Armenien)    erarbeiteten Anträge wurden durch die Gutachtergremien des DAAD positiv beschieden.

Neben gemeinsam verabredeten Forschungs- und Lehrprojekten bieten diese Partnerschaften insbesondere auch eine Möglichkeit zum Studierendenaustausch (Stipendium oder Tätigkeit als studentischer Tutor). Für Nachfragen stehen Prof. Ballod und Prof. Solms gerne zur Verfügung.

Ankündigungen in Stud.IP

Institutsinterne Ankündigungen finden Sie auf der Germanistik-Homepage in Stud.IP.


Kontakt:

Newsarchiv

Zum Seitenanfang