Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Vom Fragebogen zum Wörterbuchartikel

Fragebogen

Fragebogen

Fragebogen

Der Mundartwortschatz wird mit Hilfe von Fragebogen erfasst, z. B. ist in dem Auszug des Fragebogens 2 unter Punkt 30 nach dem Wort für das runde Endstück des Brotes gefragt. Hier hat ein Mundartsprecher aus Barnebeck das Wort ‚Kanten’ notiert. In anderen Orten ist diese Benennung auch bekannt und entsprechend in den Fragebogen verzeichnet.

Fragebogen (Vergrößerung Kanten)

Fragebogen (Vergrößerung Kanten)

Fragebogen (Vergrößerung Kanten)

Zettel (Beispiel Kanten)

Zettel (Beispiel Kanten)

Zettel (Beispiel Kanten)

Im nächsten Schritt werden diese Angaben auf Zettel oder Karteikarten übertragen. Sie enthalten neben der Kreis- und Ortsangabe die jeweilige Form, in der das Wort vorkommt, z. B. ‚Kant’ in Grabow (Jerichow I), ‚Kantn’ für Hanum (Salzwedel) usw. Daneben sind die Nummer der Frage-bogenabfrage sowie die Bedeutung notiert. Die Zettel werden dann unter dem Stichwort Kanten alphabetisch in die Wörterbuchkartei eingeordnet. Dies ist nicht immer so einfach wie in diesem Fall, häufig müssen Wörter, unter denen die Belege eingeordnet und zu denen Artikel erarbeitet werden sollen, erst festgelegt, d. h. lemmatisiert werden.

Die Zettelkartei ist die stoffliche Quelle eines Wörterbuchs. Die Angaben auf den einzelnen Zetteln werden unter dem festgelegten Lemma (Stichwort) nach vorher abgestimmten Kriterien zu einem Wörterbuchartikel verarbeitet. Zunächst sind die Bedeutungen des Wortes zu ermitteln. In unserem Beispielartikel ‚Kant(en)’ sind es zwei, die durch fett gedruckte Sememziffern voneinander getrennt sind. Es folgen jeweils Angaben zur Verbreitung, nach Mundartgebieten getrennt. Es schließen sich Beispiele zur Verwendung des Wortes an, die ggf. als Redensart, Sprichwort u.ä. gekennzeichnet sind. Wenn es die Quellenlage erlaubt, enthält der Artikel Informationen zum Brauchtum oder wie in unserem Beispiel zum Volksglauben. Der zweite mit kleinerem Schriftgrad gedruckte Teil des Artikels listet die einzelnen Lautformen des Wortes und deren Verbreitung und ggf. auch grammatische Besonderheiten auf. Aus Gründen der Effektivität werden Abkürzungen, Siglen sowie Kreis- und Ortssiglen verwendet.

Übersichtskarte: Kanten

Übersichtskarte: Kanten

Übersichtskarte: Kanten

Die Karte ‚Kanten’  zeigt die Ergebnisse der Fragebogenabfrage 2.30 auf einen Blick. Neben großflächigen Verbreitungsgebieten bestimmter Benennungen gibt es auch solche, die nur vereinzelt (punktuell) vorkommen.

Zum Seitenanfang