Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Jürgen Krätzer

Kontakt

Dr. Jürgen Krätzer

Raum 1.21 (1. OG)
Ludwig-Wucherer-Str. 2
06108 Halle/S.

Telefon: (0345) 55 23 615

Sprechzeiten
Mittwoch, 12.7., 12-13
Mittwoch, 26.7., 9-10
Donnerstag, 14.9., 14-15

Vita

  • 1977-1981 Studium an der Universität Leipzig (Lehrer für Deutsch und Geschichte)
  • 1981-1984 Lehrer für Deutsch und Geschichte, Fachzirkelleiter Deutsch
  • 1984-1987 Aspirantur an der Pädagogischen Hochschule Leipzig, Promotion zu Franz Fühmanns Poetik
  • 1987-1988 Kulturbund, Stadt Leipzig
  • 1988-1991 Gesellschaft für Germanistik (e.V.)
  • 1991-1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Martin-Luther-Universität Halle (Hans-Georg Werner: Lessing-Biographie)
  • 1994-1995 Lehrer für Deutsch, Geschichte und Gemeinschaftskunde am Leipzig-Kolleg (Fachschaftsleiter Geisteswissenschaften)
  • 1995-1997 Lehrer für Deutsch, Sozialkunde und Ethik am Berufsschulzentrum Wurzen
  • 1997-2001 Wissenschaftlicher Assistent am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Literaturgeschichte)
  • 2001-2005 interDaF am Herder-Institut der Universität Leipzig (DaF-Kurse und Seminarleiter für Weiterbildungskurse ausländischer Deutschlehrer)
  • Gastprofessuren am Deutschen Literaturinstitut, Universität Leipzig (2003, 2012, 2015)
  • seit 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Fachdidaktik Deutsch

Publikationen

Seit 2001 Redakteur, seit 2012 Herausgeber der Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik die horen   , hier als Herausgeber:

Der Wundbrand der Wachheit. Peter Weiss lesen. Bd. 262/2016
(mit Christa Grimm und Christoph Hein)

Buden. Lichter. Volk. Vermessungen. Bd. 260/2015
(mit Thorsten Ahrend, Kai Bremer und Sascha Feuchert)

Sonne, Mond und Sterne. Von Literatur und Musik. Bd. 259/2015
(mit Ulrich Steinmetzger und Benedikt Viertelhaus)

Die Stelle des Hofnarren fiel dem Rotstift zum Opfer. Bestandsaufnahmen. Band 256/2014

Pressköter und Tintenstrolche! LiteraturZeitSchriften. Band 250/2013
(mit Sascha Feuchert)

Monogramme des Efeu. Inventuren und Zustandsvermutungen. Band 248/2012

Venustransfer oder: Dichter und Stoff. Band 247/2012

"Die eigene Rede des andern ..." Dichter über Dichter. Band 246/2012
(mit Kerstin Preiwuß)

Kleist – Bilder und Spuren. Band 243/2011
(mit Christoph Hein, Katja Lange-Müller und Christa Wolf)

Starke Stimmen oder Die Lust am Schönen. Band 236/2010
(mit Johann P. Tammen)

Klangspuren. Songs und Soundtracks. Band 230/2008
(mit Uwe Kolbe und Stephan Turowski)

Mutabor oder Ich rieche, rieche Menschenfleisch. Band 225/2007
(mit Katja Lange-Müller)

Andruck. Eine Betriebsbesichtigung. Band 219/2005
(mit Uwe Kolbe)

Hamlet und keine Ende. Band 213/2004

Von der Zukunft des Erinnerns. Band 203/2001
(mit Dieter P. Meier-Lenz und Johann P. Tammen)

Erfahrung Deutschland – SchreibArten & LebensGeschichten. Band 201/2001

Eigenständige Veröffentlichungen, Herausgaben, Kommentare

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing   ? Bertuchs Weltliteratur für junge Leser. Weimar 2015

WILLIAM SHAKESPEARE: HAMLET. Textfassung, Kommentar und Nachwort. BasisBibliothek (Suhrkamp und Cornelsen), Frankfurt a.M. 2015

FRANZ FÜHMANN. Text+Kritik, Bd. 202/203. München 2014

FRANZ FÜHMANN: MÄRCHEN FÜR ERWACHSENE. Hörspiele, Essays und andere Texte. Herausgabe und Nachwort. (Hinstorff) Rostock 2008

HANS-ULRICH TREICHEL: DER VERLORENE. Kommentar und Nachwort. BasisBibliothek (Suhrkamp und Cornelsen), Frankfurt a.M. 2005

ULRICH PLENZDORF: DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W. Kommentar und Nachwort. BasisBibliothek (Suhrkamp und Cornelsen), Frankfurt a.M. 2004

AUFBRUCH, ABBRUCH, UMBRUCH. DAS BILD VON DER DDR IN DER NACHWENDELITERATUR. Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt, Halle 2002

PETER HÄRTLING: DAS ANDERE ICH. EIN GESPRÄCH MIT JÜRGEN KRÄTZER. Mit einem Nachwort von Hans-Joachim Gelberg. (Kiepenheuer & Witsch) Köln 1998

FRANZ FÜHMANN: MARSYAS. MYTHOS UND TRAUM. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Jürgen Krätzer. (Reclam Leipzig) Leipzig 1993

Aufsätze, Essays, Rezensionen, Nachworte

  • „Rübezahl in der Garage“ und „Hans im Glück“. Fühmann und Kolbe. In: Elit, Stefan (Hrsg.): „… notwendig und schön zu wissen, auf welchem Boden man geht“. Arbeitsbuch Uwe Kolbe. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien 2012, S. 41-53
  • "Nur die Lieder, alle die Lieder..." Hans-Eckardt Wenzel singt Christoph Hein. die horen 236/2010, S.224-226
  • ... was die Glocke hat geschlagen. Pink Floyd: High Hopes. diehoren 230/2008, S.205-208
  • „Die Frau sollst du drücken, nicht das Heroin...“ KATJA LANGE-MÜLLER: BÖSE SCHAFE. die horen 228/2007, S. 205-209
  • Quietschvergnügt im Münchhausen-Trilemma. HANS-ULRICH TREICHEL: DER PAPST, DEN ICH GEKANNT HABE. literaturen 10/2007, S.85f.
  • Franz Fühmann - Die Richtung der Märchen. die horen 225/2007, S. 133-138
  • „… interessant für mich, aber für wen sonst?“ Franz Fühmann: Das Ruppiner Tagebuch. In: die horen 221/2006, S. 162-164
  • FRANZ FÜHMANN. In: Lexikon der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit 1945, hrsg. v. Thomas Kraft. Nymphenburger, München 2003
  • Vom „Stocken des Widerspruchs“ oder Etwas über die Erfahrung der Herr-und-Knecht-Dialektik bei Franz Fühmann. In: Berliner Debatte 4/2001, S.43-51
  • Wolfgang Hilbig: Kein Provisorium. In: die horen 203/2001, S. 153-162
  • Christian Felix Weiße in der deutschen Germanistik. Ein Forschungsbericht. In: Sächsische Aufklärung. Herausgegeben von Anneliese Klingenberg u.a. Leipziger Universitätsverlag 2001, S. 147-160
  • „Mitten grüner Körnerwogen...“ Ein paar Zeilen zu den „Scharlachtöchter[n]“ Torsten Reiprichs. Nachwort. In: Torsten Reiprich: Scharlachtöchter. Gedichte jenseits der Fabrik, Leipzig 2001, S. 57-61
  • Die Metamorphosen Julias. PETER HÄRTLING: HOFFMANN ODER DIE VIELFÄLTIGE LIEBE. neue deutsche literatur 6/2000, S.173-176
  • Hineingewachsen. Von Lust und Frust im Dreibuchstabenland. TEXT + KRITIK, Sonderband IX/00: DDR-Literatur der neunziger Jahre, S.27-47
  • Suchanzeige "Muttersau". KATJA LANGE-MÜLLER: DIE LETZTEN. AUFZEICHNUNGEN AUS UDO POSBICHS DRUCKEREI. neue deutsche literatur 6/2000, S.162-166
  • Der neue Mensch: ein Gebrauchtwagenhändler. CHRISTOPH HEIN: WILLENBROCK. neue deutsche literatur 5/2000, S. 160-163
  • Heimat, dein Name ist Ekel. FRANZ HODJAK: DER SÄNGERSTREIT. neue deutsche literatur 3/2000, S.171-174
  • "... aber wir haben uns prächtig amüsiert". Thomas Brussig - Satiriker, Hanswurst, Shooting-Star? THOMAS BRUSSIG: AM KÜRZEREN ENDE DER SONNENALLEE. neue deutsche literatur 2/2000, S.179-182
  • "... was dazwischen liegt, ist immer nur das Halbe... " Biographie als Collage. neue deutsche literatur 1/2000, S. 157-168
  • "Das mythische Element in der Literatur" Franz Fühmanns. Der Deutschunterricht 6/99, S.51-61
  • Eine Wendezeit wird besichtigt. Volker Braun, Uwe Kolbe, Klaus Schlesinger: Versuche, die eigene Erfahrung zu behaupten. neue deutsche literatur 3/ 1999, S.148-162
  • Schwestern oder einsam zweisam. Erzählen als "Zurückreden" - PETER HÄRTLING: GROßE, KLEINE SCHWESTER. neue deutsche literatur 6/ 1998, S.166-168
  • Fühmanns Lyrik: Das Scheitern der "Märchenkonzeption". In: Brigitte Krüger, Margrid Bircken, Helmut John (Hrsg.): Jeder hat seinen Fühmann. Potsdamer literaturwissenschaftliche Studien und Konferenzberichte. Zugänge zu Poetologie und Werk Franz Fühmanns. Frankfurt a.M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien 1998, S.41 58
  • "... dort, wo / wir entlebt wurden,/ aber das lüsterne Leben führten". Begegnungen mit einem deutschen Dichter: Uwe Kolbe. die horen 192/1998, S.153-169
  • "Meine Scham braucht mein Gedicht": Heiner Müllers Gedichte. die horen 192/1998, S.175-178
  • Vom Blutsuppenkaspar. HANS-ULRICH TREICHEL: DER VERLORENE. neue deutsche literatur 5/1998, S.163-166
  • Wege und Stimmen zu Christa Wolfs Medea. CHRISTA WOLFS MEDEA — Voraussetzungen zu einem Text. Mythos und Bild. Hg. Von Marianne Hochgeschurz. Mitteldeutsche Zeitung 26.3. 1998
  • Cäsaren, Zensoren, Zäsuren. DDR-Kulturpolitik zwischen Terror und Groteske. SIMONE BARCK, MARTINA LANGERMANN, SIEGFRIED LOKATIS: JEDES BUCH EIN ABENTEUER. ZENSUR-SYSTEM UND LITERARISCHE ÖFFENTLICHKEIT IN DER DDR BIS ENDE DER SECHZIGER JAHRE. die horen Bd.189/1998, S. 183-186
  • Verkultet oder verkalkt? MATTHIAS POLITYCKI: WEIBERROMAN. die horen Bd.189/1998, S.195-199
  • Endstrophen, erdenschwer. PETER HÄRTLING: HORIZONTTHEATER. NEUE GEDICHTE. neue deutsche literatur 1/1998, S.172f.
  • Genius loci von Loccum oder Logos und Lokus. WOLFGANG HEGEWALD: EIN OBSKURES NEST. neue deutsche literatur 6/1997, S.148-150
  • Das Kassandra-Syndrom. Medea Stimmen und Gegenstimmen: CHRISTA WOLFS "MEDEA" im Spiegel der Literaturkritik. die horen Bd.186/1997, S.48-59
  • Todesarten mit Horroreffekten. SIBYLLE BERG: EIN PAAR LEUTE SUCHEN DAS GLÜCK UND LACHEN SICH TOT. die horen Bd.186/1997, S.221-224
  • Prometheus und der antianimalisch-demographische Schutzwall. FRANZ FÜHMANN: PROMETHEUS. DIE ZEUGUNG. Deutschunterricht 9/1996, S.451-454
  • Schumanniana (Wie aus der Ferne). PETER HÄRTLING: SCHUMANNS SCHATTEN. VARIATIONEN ÜBER MEHRERE PERSONEN; DIETER KÜHN: CLARA SCHUMAN, KLAVIER. EIN LEBENSBUCH. neue deutsche literatur 6/1996, S. 130-135
  • Die Stasi als Literaturarchiv: Die Wandlung des Franz Fühmann vom "Salomon" zum "Filou". In: Hollitzer, Tobias (Hrsg.): Einblick in das Herrschaftswissen einer Diktatur - Chance oder Fluch? Opladen 1996, S. 88-101
  • Nachwehen einer unaussprechlichen Republik. WOLFGANG HEGEWALD: DER SAALKANDIDAT. die horen Bd. 183/1996, S.182f.
  • Deutschland, ein Plaudermärchen. THORSTEN BECKER: SCHÖNES DEUTSCHLAND. Leipziger Volkszeitung 7.11.1996
  • Richter ohne Henker. FRIEDRICH DÜRRENMATT: DER PENSIONIERTE. Fragment eines Kriminalromans. Leipziger Volkszeitung 11.1.1996
  • "Leute, ist das alles beschissen. Händedruck." Franz Fühmann: Briefe, Werke, Biografie. In: die horen 180 / 1995, S.238-244
  • Zwischen Märchen und Mythos. Franz Fühmanns Bücher für Kinder und Jugendliche. Deutschunterricht 2/1995, S.80-90 (Auch in: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel, 13.9.1996, Heft 74, S.177-179)
  • Fontane auf den Fersen. GÜNTER GRASS: EIN WEITES FELD. Leipziger Volkszeitung 24.8.1995; auch in: Pezold, Klaus: Günter Grass. Stimmen aus dem Leseland. Leipzig 2003, S. 185-190
  • Vermischte Schriften des Hrn. Christlob Mylius, gesammelt von Gotthold Ephraim Lessing. Nachbemerkungen zu einer Vorrede. In: Zeitschrift für deutsche Philologie, 114. Band 1995, Viertes Heft, S.499-521
  • Franz Fühmann in Ost und West. Ein Überblick. In: "Es genügt nicht die einfache Wahrheit". DDR-Literatur der sechziger Jahre in der Diskussion. Leipzig 1995, S.159-173
  • Erinnerungen an das literarische Leipzig. Leipziger Volkszeitung 21.3.1995
  • ... der Kerl hieß - Lessing! In: Andreas Herzog (Hrsg.): Das literarische Leipzig. Kulturhistorisches Mosaik einer Buchstadt. Edition Leipzig 1995, S.94f.
  • PETER HÄRTLING: LENA AUF DEM DACH. Deutschunterricht 12/1994, S.614f.
  • ... und daß wir die Hoffnung nicht verlieren. FRANZ FÜHMANN: BRIEFE 1950-1984. Leipziger Volkszeitung 30.6.1994
  • ERBEN UND ERBSCHLEICHER - TUCHOLSKY HEUTE. Märkische Allgemeine 16.6.1994
  • Ein nur bedingt gestattetes Leben. PETER HÄRTLING: BOZENA. neue deutsche literatur 6/1994, S.144-147
  • SABINE EICKENRODT: EIN LEBENDIGES KUNSTWERK? UNTERSUCHUNGEN ZUM POETISCHEN AUSDRUCK IN DEN PROSASTÜCKEN CHRISTA WOLFS. (Epistemata. Würzburger wissenschaftliche Schriften: Reihe Literaturwissenschaft; Band 81) Würzburg 1992; PETER F. TEUPE, CHRISTA WOLFS KEIN ORT. NIRGENDS ALS PARA¬DIGMA DER DDR-LITERATUR DER SIEBZIGER JAHRE. (Europäische Hochschulschriften: Reihe 1, Deutsche Sprache und Literatur; Band 1305) Peter Lang, Frankfurt am Main - Bern - New York - Paris, 1992. Arbitrium 3/1993, S.373-377
  • PROKRUSTES. neue deutsche literatur 2/1993, S.170-172
  • Die Ästhetik des Brotes. HEINRICH BÖLL: DER ENGEL SCHWIEG. Leipziger Volkszeitung 17.2.1993
  • Töne dichten wegwohin. PETER HÄRTLING: SCHUBERT. ZWÖLF MOMENTS MUSICAUX UND EIN ROMAN. neue deutsche literatur 12/1992, S.147-150
  • Friedlich, unreif und situiert. KONSTANTIN WECKER: UFERLOS. Leipziger Volkszeitung 8.10.1992
  • Leseland. Anmerkungen zu einer Publikumsbeschimpfung. Leipziger Volkszeitung 29.9.1992
  • Der Dichter, der Sänger, der Wanderer. PETER HÄRTLING: VERSUCH EINER SPURENSUCHE. die horen Bd.168/1992, S.89-95
  • FRANZ FÜHMANN: IM BERG. die horen Bd. 166/1992, S.219-223
  • sprachgeflacker in den schläfen der selbstsucht. WOLFGANG HILBIG: ZWISCHEN DEN PARADIESEN. PROSA. LYRIK. HERAUSGEGEBEN VON THORSTEN AHREND, MIT EINEM NACHWORT VON ADOLF ENDLER. die horen Bd. 166/1992, S.233-236
  • Trauerarbeit bei Frau de Sade. ULLA HAHN: EIN MANN IM HAUS. Leipziger Volkszeitung 14.5.1992
  • Von der Unke im Gras(s). GÜNTER GRASS: UNKENRUFE. Leipziger Volkszeitung 9./10.5.1992
  • Vom grausigen Grinsen der Groteske. HENRY SLESAR: DAS PHANTOM DER SEIFENOPER. Leipziger Volkszeitung 16.8.1991
  • Meine Art zu verschwinden. WOLFGANG HILBIG: ALTE ABDECKEREI. Leipziger Volkszeitung 16.8.1991
  • Nachtrag zu einem Herbst. CHRISTA WOLFS "WAS BLEIBT" UND "REDEN IM HERBST". Leipziger Volkszeitung 15./16.12.1990
  • Über Deutschland reden. TEXTE ZUR ZEIT VON GÜNTER GRASS. Leipziger Volkszeitung 15./16.9.1990
  • Peter Härtling oder Von der Fiktion, eine Autobiographie zu schreiben. PETER HÄRTLING: HERZWAND. MEIN ROMAN. Leipziger Volkszeitung 18./19.8.1990
  • Im Labyrinth des sprachlichen S(ch)eins. ARNO SCHMIDTS "AUSGEWÄHLTE WERKE" BEI VOLK UND WELT. Leipziger Volkszeitung 28./29.7.1990
  • Alkestis - Mythos als ein "böser Spaß". FRANZ FÜHMANN: ALKESTIS. STÜCK MIT MUSIK. Leipziger Volkszeitung 12./13.5.1990
  • Eine eigene Stimme. KERSTIN HENSEL: HALLIMASCH. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 8/1990
  • Versuch Essay als Medium der Selbstfindung. Ein Beitrag zur Untersuchung der Poetologie Franz Fühmanns. Weimarer Beiträge 10/1989, S.1619-1639
  • Nichtsnutzig / putzig. FRANZ FÜHMANN: URWORTE DEUTSCH. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 38/1989
  • Ein Ort. Irgends. CHRISTA WOLF: SOMMERSTÜCK. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 34/1989
  • Mythos zwischen Philosophie und Kabarett. STEFAN HEYM: AHASVER. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 32/1989
  • Wie stellt man es an / vorhanden zu sein... VOLKER BRAUN: VERHEERENDE FOLGEN DES MANGELNDEN ANSCHEINS INNERBETRIEBLICHER DEMOKRATIE. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 26/1989
  • Sauerstoff in nie zuvor gekannten Mengen. PETER LORENZ: AKTION ERDE. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 5/1989
  • Künstlergespräche. ANSICHTSSACHE. SCHRIFTSTELLER UND KÜNSTLER IM GESPRÄCH. Hrsg. von Hannelore Röhl. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 1/1989
  • Die Reise ins wahrhafte Tibet. FRANZ FÜHMANN: UNTER DEN PARANYAS. TRAUM- ERZÄHLUNGEN UND -NOTATE. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 38/1988
  • Streitbares Diskussionsangebot. WINDVOGELVIERECK. SCHRIFTSTELLER ÜBER WISSEN-SCHHAFTEN UND WISSENSCHAFTLER. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 35/1988
  • Kaum Charaktere, eher Stereotype. JÖRG BIERMANN: NETTER RIESE  GESUCHT. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 24/1988
  • Erstaunliche formale und inhaltliche Vielfalt. FRANZ FÜHMANN: SIMPLICIUS SIMPLICISSIMUS. DER NIBELUNGE NOT UND ANDERE ARBEITEN FÜR DEN FILM. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 20/1988

Gespräche mit Schriftstellern

  • „Illusionen gab es zuhauf“. Ulrich Plenzdorf im Gespräch mit Jürgen Krätzer. In: Ulrich Plenzdorf: Die neuen Leiden des jungen W. und andere Stücke und Materialien (edition suhrkamp theater 3420). Frankfurt a.M. 2002, S. 157-207
  • ... MIT WOLFGANG HILBIG. In: die horen 203/2001, S. 144-151
  • ... MIT PETER HÄRTLING. Deutschunterricht 2/2001, S.39-41
  • ... MIT WOLFGANG HEGEWALD. Deutschunterricht 6/2000, S, 465-468
  • ... MIT KATJA LANGE-MÜLLER. Deutschunterricht 5/2000, S.364-369
  • ... MIT RUTH KLÜGER. Deutschunterricht 4/2000, S. 245-250
  • ... MIT MICHAEL ENDE. Deutschunterricht 7/8/ 1994, S.338-345
  • ... MIT WOLFGANG HILBIG. In: Deutschunterricht 2/1992, S.95-98
  • ... MIT PETER HÄRTLING. Sinn und Form 2/1992, S.268-286
  • ... MIT GÜNTER GRASS. Leipziger Volkszeitung 29./30.9.1990

Arbeiten für Funk und Film

  • Wissenschaftliche Beratung für die Filme über Franz Fühmann von Ulf Kalkreuth: "PLÖTZLICH SAß DER ENGEL AUF DEN TRÜMMERN. Die Wege des Franz Fühmann" und Karlheinz Mund: "DAS BERGWERK"
  • Zum 70. Geburtstag von Ulrich Plenzdorf. Mitteldeutscher Rundfunk - mdr Kultur 26.20.2004
  • Zum 80. Geburtstag von Franz Fühmann. Mitteldeutscher Rundfunk - mdr Kultur 15.1.2002
  • Zum 10. Todestag von Franz Fühmann. Mitteldeutscher Rundfunk - mdr Kultur 8.7.1994
  • Rezension zu Peter Härtling: Bozena. mdr Kultur 25.8.1994

Zum Seitenanfang