Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Germanistisches Institut

Telefon: 0345 55-23592
Telefon: 0345 55-23594 Sekretariat

Raum 1.01.0
Ludwig-Wucherer-Str. 2
06099 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät II
Germanistisches Institut
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Vita

Vita

Persönliches
geboren am 14. Oktober 1966 in Frankfurt am Main
verheiratet, zwei Söhne, eine Tochter

Akademischer Werdegang

  • 1986-1991 Studium der Geschichte, Germanistik, HistorischenHilfswissenschaften und Pädagogik in Köln, Erstes Staatsexamen
  • 1992-1995 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 1995 Promotion mit einer Arbeit über „Wissenschaft aus Kunst. Die Entstehung der modernen deutschen Geschichtsschreibung 1760-1860“
  • 1995-1998 Wiss. Mitarbeiter
  • 1998 Wiss. Assistent
  • 2003-2007 Oberassistent an der Universität zu Köln
  • 1997 DAAD-Dozentur an der Karlsuniversität Prag
  • 1999 Dozent an der Central European University, Budapest
  • 2003 Habilitation in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft mit einer Arbeit über „Schau-Spiele des Geldes. Die Komödie und die Entstehung der Marktgesellschaft von Shakespeare bis Lessing“
  • 2005-2006 Co-Leiter des vom Land NRW finanzierten interdisziplinärendeutsch-amerikanischen Forschungsprojekts „Die Suche nach Demokratie im Schatten der Gewalt. Entwürfe von Familie und friedfertiger Gesellschaft zwischen Weltkriegsende und beginnendem 21. Jahrhundert“
  • 2005-2006 Koordinator des Exzellenzclusterantrags „Laboratorium Aufklärung“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • seit 2007 Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • seit 2007 Geschäftsführender Direktor des Interdisziplinären Zentrums für die Erforschung der europäischen Aufklärung und Sprecherratsmitglied des Landesforschungsschwerpunktes  "Aufklärung - Religion - Wissen"
  • 2010-2014 Präsident der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts   
  • 2015 Wahl ins Exekutivkomitee der International Society for Eighteenth Century Studies (ISECS)
  • seit 2016 Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Zum Seitenanfang