Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Flyer
Kulturen_der_Aufklaerung_M120_20150819_Internet.pdf (externe Datei)

Kontakt

Dr. phil. Christiane Holm

Telefon: (+49-345) 55 23 593
christiane.holm@R...

Raum 1.07 (1. OG)
Ludwig-Wucherer-Str. 2
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

M.A.-Studiengang Kulturen der Aufklärung - Interdisziplinäres Masterstudium (120 LP)

Charakteristik und Studienziele

Der Masterstudiengang „Kulturen der Aufklärung" ist ein forschungsorientierter Studiengang, der zugleich einen deutlich höheren Praxisanteil aufweist als die meisten anderen geisteswissenschaftlichen Studiengänge. Daher qualifiziert er sowohl für den Anschluss einer Promotion als auch für eine Berufstätigkeit im Wissensmanagement, in Bildungs- und Kulturinstitutionen und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Beteiligt sind die Fächer Theologie, Philosophie, Geschichte, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Romanistik, Anglistik, Germanistik, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Musikwissenschaft sowie Pädagogik.

Der Studiengang geht aus dem Vorläuferprogramm "M.A. Aufklärung - Religion - Wissen" (120 LP) hervor, das im Sommersemester 2014 ausgelaufen ist.

Allgemeine Informationen

AbschlussMaster of Arts (M.A.)
Umfang120 LP
Regelstudienzeit4 Semester
StudienbeginnSommersemester, Wintersemester
Zugangzulassungsfrei (freie Einschreibung)

Verantwortlicher Koordinator

Hannah Uhlen
Ludwig-Wucherer-Str. 2, 1. OG, 1.08.0

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per E-Mail

Studienberatung

Dr. Christiane Holm
Ludwig-Wucherer-Str. 2, 1. OG, 1.07.0
Tel.: (+49-345) 55 23 593 |

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit: 26.7. v. 16-18 Uhr, 22.8. v. 16-18 Uhr, 13.9. v. 16-18 Uhr

Modulhandbuch

Version 2014: Gilt für alle Studierende, die das Studium dieses Programms ab dem Sommersemester 2014 begonnen haben.
Modulhandbuch_Master-KdA-120_Version-2014.pdf (externe Datei)

Studien- und Prüfungsordnung

Die Allgemeine Bestimmungen zu den Studien- und Prüfungsordnungen sowie die Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie hier.

Praxismodul

Nach dem ersten Studienjahr ermöglicht die Praxisphase den Studierenden, innerhalb des breiten Angebots an kooperierenden Institutionen und deren aktuellen Programmen einen eigenen fachlichen Schwerpunkt zu setzen. Arbeitsschwerpunkte können einerseits die wissenschaftliche Beschäftigung mit Originalen und andererseits die Vermittlung von Forschungsergebnissen an ein breiteres Publikum sein.

M.A. - Thesis

Eine Master-Arbeit ist obligatorisch und bildet ein eigenes Modul im Umfang von 20 Leistungspunkten.
Zur Master-Arbeit zugelassen wird nur, wer mindestens 80 Leistungspunkte im Studienprogramm erfolgreich absolviert hat.
Das Thema der Master-Arbeit wird in der Regel zu Beginn des vierten Semesters ausgegeben.
Dabei wird ein Vertiefungsmodul in dem Fach absolviert, in dem die Masterarbeit geschrieben wird. Dieses Fach wird demnach insgesamt mit zwei Modulen belegt.

Weiterführende Informationen

Ausführlichere Informationen zum Studienprogramm ...

... erhalten Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung der Universität Halle:

  • Studienvoraussetzungen, Bewerbung oder Einschreibung;
  • Struktur des Studiums;
  • Studieninhalte;
  • Studienabschluss;
  • Berufsfelder;
  • Praxis- und Vertiefungsmodule;
  • Ausblicke auf Promotionsstudiengänge.

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang