Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Interkulturelle Kommunikation und Lehrer*innenbildung

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Juniorprofessur!

Aktuelles

Wir sind Teil des Projekts KALEI²

Das Projekt KALEI²: Professionalisierung durch Heterogenitäts-sensibilisierung setzt die Profilierung der Lehrer*innenbildung an der MLU fort. In zwei Handlungsfeldern mit jeweils vier Teilprojekten geht es um die Thematisierung von und Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Heterogenität und ihrer Bedeutung für schulisch-unterrichtliches Lehren und Lernen. Dafür werden neue (kasuistische) Formate für die Lehre konzipiert, erprobt, evaluiert und weiterentwickelt. So werden die Lehrenden der MLU und Studierende dabei unterstützt, sich mit Heterogenität und damit verbundener Ungleichheit im Kontext von Schule und Unterricht differenziert auseinanderzusetzen und Gestaltungs-möglichkeiten der (eigenen) unterrichtlichen Praxis zu reflektieren.

Das Handlungsfeld "Sprach(en) im Fachunterricht" bündelt Teilprojekte, die die Rolle von Sprache für Teilhabe und Bildungserfolg in den Fokus nehmen und sprachliche Kompetenzen fachintegrativ konzeptualisieren und fächerübergreifend diskutieren.

Poster IKuL

Poster IKuL

Für Studierende

Angesichts der aktuellen Einschränlungen des Semesterbetriebs möchten wir die Studierenden darauf hinweisen, dass unter Berücksichtigung der gängigen Schutzmaßnahmen eine Nutzung des VIDEAS-Tischs zur Sichtung von Videodaten für Modul- und Qualifikationsarbeiten weiterhin möglich ist. Bitte wenden Sie sich an Bernhard Franke von D3 (bernhard.franke(at)germanistik.uni-halle.de).

Poster VIDEAS

Poster VIDEAS

Poster VIDEAS

Fälle im Fallportal der MLU

Einen Eindruck von Fällen, die in unserer Lehre Anwendung finden, können Sie sich hier verschaffen:

"Vorträge halten" (Transkript, Audiodatei und Interpretation)

Schlagworte: Lernkultur, Schüler*innenperspektive, Emanzipation, Interkulturelle Kommunikation

"Als Mensch gesehen werden" (Transkript, Audiodatei und Interpretation)

Schlagworte: Schüler*innenperspektive, Stigmatisierung, Rassismus, Interkulturelle Kommunikation

Frühere Veranstaltungen

64. AAG - Programm

64. AAG - Programm

64. AAG - Programm


Interkulturelle Kommunikation in Alltag und Institutionen

Am 10. und 11. Mai 2019 fand an der MLU das 64. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung (AAG) zum Thema "Interkulturelle Kommunikation in Alltag und Institutionen" statt. Das Programm finden Sie links im Bild; ein Tagungsbericht    von Elena Becker und Lucia Weiger ist in der GO    erschienen. Weitere Informationen zum AAG finden Sie hier   .

Poster Gastvortrag Liebscher

Poster Gastvortrag Liebscher

Poster Gastvortrag Liebscher

‚Conversation Analysis for Second Language Acquisition‘ für Deutsch als Fremdsprache in Japan: Analysen von Lachen und ‚okay‘

Prof. Grit Liebscher, PhD (Waterloo, Kanada) und Prof. Dr. Michael Schart (Tokio, Japan) hielten am 10.12.2018 um 17:30 Uhr im SR 1 in der AKS 35 einen Gastvortrag. Anschließend bestand die Möglichkeit zur Diskussion.

Programm DissKo WiSe 2019/20

Programm DissKo WiSe 2019/20

Programm DissKo WiSe 2019/20

Programm DissKo SoSe 2019

Programm DissKo SoSe 2019

Programm DissKo SoSe 2019

Programm DissKo WiSe 2018/19

Programm DissKo WiSe 2018/19

Programm DissKo WiSe 2018/19

DissKo: Datensitzungen zur sprech- und sprachwissenschaftlichen Kommunikationsforschung.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Ines Bose (MLU/Sprechwissenschaft) und Kolleg*innen aus Sprechwissenschaft und Sprachwissenschaft veranstalten wir seit dem Sommersemester 2018 regelmäßig Datensitzungen zur Arbeit an empirischem Material, i.d.R. Videoaufzeichnungen tatsächlicher Interaktionssituationen. Die Programme der vergangenen Semester finden Sie links.

Workshop in Poznań in December 2018

Workshop in Poznań in December 2018

Workshop in Poznań in December 2018

Student workshop on „Intercultural Communication – Reflections and Analyses“

In the framework of the DAAD Institutspartnerschaft between Halle and Poznań (Poland), Maxi Kupetz offered a workshop for first year students of German studies. In group work sessions, the participants reflected on their personal intercultural experiences, and worked on academic concepts defining intercultural communication and intercultural competence. Furthermore, they discussed forms and functions of stereotypes and tried out working with two forms of Critical Incidents. Both forms, written narrations and videos with transcripts, were discussed with regard to their potential and their limits in terms of intercultural learning.

ARTE Poster

ARTE Poster

From Interaction Research to the Language Classroom: Integrating Academic Research and Teacher Education (ARTE 2017). Internationales Symposium, gefördert von der VolkswagenStiftung. 13.-15. September 2017, Schloss Herrenhausen, Hannover. Zusammenarbeit mit Jun.-Prof. Dr. Karen Glaser (Universität Leipzig) & Hie-Jung You, PhD (Universität Potsdam). Link zum Tagungsbericht   


Zum Seitenanfang