Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Login für Redakteure

Dr. phil. mgr Lewandowska

Kontakt

Dr. phil. mgr Anna Lewandowska

Raum 10
Luisenstraße 2
06108 Halle

Telefon: (0345) 55 -23604
Telefon: (0345) 55 -23601 (Sekretariat)
Telefax: (0345) 55 -27107

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit:
nach Vereinbarung per E-Mail

Postanschrift:
Dr. phil. mgr Anna Lewandowska
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Germanistisches Institut
06099 Halle

Deutsch als Fremdsprache-Masterprogrmm (Zwei-Fach-Master): Interessantes und Relevantes in Stichpunkten

Charakteristik

  • praxis- und berufsorientiert
  • Lehre: Alle relevanten DaF-Kern-Kompetenzen
  • Forschung: Exemplarische Vertiefungen
  • Praktika oder Sprachassistenz und Lektoren-Tätigkeit im In- und Ausland
  • breites berufliches Spektrum (u.a. Kinder, Jugendliche, VHS, Sprachschulen, DAAD, GI, Verlagswesen etc.)

Kombinationen

Kooperationen

  • Sprachschulen, Sprachenzentrum MLU, Studienkolleg und, und, und…
  • Institut für deutsche Sprache und Kultur e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Internationale Kontakte / Projekte

  • Germanistische Institutspartnerschaft mit der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań (Polen) (GIP)
  • DAAD GIP-Forschungsprojekt: Schreiben(üben) im e-Tandem (2015-2019) Halle – Poznań  (Nachfolgeantrag 2020-2024)

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Formelhafte Sprache im DaF-Unterricht
  • (Ausgewählte) Probleme der Wortschatzarbeit im DaF-Unterricht
  • ‚Üben‘ und ‚Übungen‘ im DaF-Unterricht
  • Lehrwerkforschung, Lehrwerkkritik und Lehrwerksanalyse
  • offen für alles, was eine DaF-Ausbildung bereichern und weiterbringen könnte

Studierende / Alumni

  • Renommierter Forschungspreis für eine Masterarbeit in einem überregionalen Wettbewerb (Bremer Forschungspreis des AKS 2017)
  • Absolventen, z.B. in Hongkong, in London (Kings College, University College), in Russland, Polen, Ukraine etc.
  • Entwicklung eines Absolventennetzwerks – vgl. Alumni-Seite (i.V.)

Studentische Statements:  Ich studiere DaF-Master in Halle, weil…

  • ich hier DaF mit vielen anderen Fächern kombinieren kann und die Lebensunterhaltskosten in Halle verhältnismäßig gering sind
  • ich in Halle mit Deutsch als Fremdsprache die Möglichkeit habe, fachlich umzusatteln – übrigens auch ohne einen DaF-Bachelor
  • mich die praktische Ausrichtung des Studienfaches auf die anspruchsvolle Tätigkeit als DaF-Lehrkraft in verschiedensten Kontexten vorbereitet
  • ich interkulturelle Arbeit als nie endende Herausforderungen und Chancen sehe
  • ich Integrationsarbeit liebe und einen Faible für Sprachen und Literatur habe
  • ich mich in der Erwachsenenbildung sehe und bereits großen Spaß am Unterrichten habe
  • ich die deutsche Sprache mag und für meine Zukunft entschieden habe, meine Muttersprache an andere weiterzugeben.

Studieninhalte im Zwei-Fach-Master Deutsch als Fremdsprache

Die normale DaF-Master-Programm-Laufzeit dauert 4 Semester: Die tabellarische Übersicht über Studieninhalte im Zwei-Fach-Master Deutsch als Fremdsprache finden Sie hier.


Studieninhalte im Zwei-Fach-Master Deutsch als Fremdsprache.pdf (62,8 KB)  vom 14.03.2019

Detaillierter zu den Studieninhalten samt Modulbeschreibungen – siehe das DaF-Master-Modulhandbuch:

Regelstudienzeit: 4 Semester

Struktur des Studiums: Zwei–Fach-Master (75/45 LP) – 4-semestrig

  1. Module des Studienfaches 1 (45 LP)
  2. Module des Studienfaches 2 (45 LP)
  3. Abschlussarbeit (30 LP)

Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester (!)

Master-Arbeit

Das Studium wird abgeschlossen mit einer Masterarbeit, die ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten (LP) bildet. Das Studium umfasst also ohne Master-Arbeit 45 LP, mit Masterarbeit 75 LP. Die Masterarbeit kann dabei im Falle des 2-Fach-Masters in einem der beiden Fächer entsprechend Ihrer fachlichen Präferenzen angefertigt werden. Zur Master-Arbeit zugelassen wird nur, wer mindestens 30 Leistungs­punkte im Studienprogramm erfolgreich absolviert hat. Das Thema der Master-Arbeit wird zum Ende des 3. Semesters ‚ausgegeben‘.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Es besteht eine universitätsinterne Zulassungsbeschränkung. Über Einzelheiten des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens informiert die Allgemeine Studienberatung bzw. das Immatrikulationsamt.

ACHTUNG: Zulassung von Bewerberinnen und Bewerbern ohne Nachweis des Ersten berufsqualifizierenden Abschlusses

Bewerberinnen und Bewerber, die ein entsprechendes philologisches Studium absolviert haben, aber noch keinen Nachweis über den Abschluss zum Zeitpunkt der Einschreibung vorweisen können, erhalten eine Studienzulassung mit der Bedingung, dass das Zeugnis bis zum 31.12. vorzulegen ist.

Bedingte Zulassungen:

Zu Beginn des nachfolgenden Kalenderjahres prüft das Immatrikulationsamt das Vor­liegen des Zeugnisses über den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Liegt dieses Zeugnis nicht vor, wird bei MLU‐Studierenden der Masterstudiengang ohne weitere Information aus der Studierendendatenbank gelöscht. Dieser Schritt unterbleibt nur, wenn eine Bestätigung vorliegt, dass das Studium vollständig abgeschlossen und lediglich das Zeugnis noch nicht erstellt ist. Fristverlängerungen werden grundsätzlich nicht gewährt.

Allgemeine Studienberatung

Universitätsplatz 11, Löwengebäude
06108 Halle/Saale
Tel. (0345) 552 13 18

Immatrikulationsamt

Universitätsplatz 11, Löwengebäude
06108 Halle/Saale
E-Mail:

Immtarikulationsamt

Newsarchiv

Zum Seitenanfang