Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Veröffentlichungen

Monographien und Herausgeberschaften

  • Perspektive und Totaleindruck. Höhepunkt und Ende der Multiperspektivität in Christoph Martin Wielands »Aristipp« und Clemens Brentanos »Godwi«. München 2010 (Dissertation, 440 Seiten)
  • Geschichte der Heimat. Zur Genese Ihrer Semantik in Literatur, Religion, Recht und Wissenschaft. Berlin/Boston 2021 – im Druck (Habilitationsschrift, 680 Seiten)
  • German „Heimat“ in the Age of Migration, hg. zusammen mit Beate Althammer. The Germanic Review, Special Issue, Vol. 96/3 (2021) [Link zum Werk]   

Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

  • Poetik des Dialogs als Projekt der Aufklärung: Funktionen des Dialogs in theoretischen Schriften Christoph Martin Wielands und Johann Jakob Engels. In: Funktionen von Literatur. Theoretische Grundlagen und Modellinterpretationen, hg. von Marion Gymnich und Ansgar Nünning. Trier 2005, S. 157-169
  • Plastische und sprachliche Form in Bewegung. Konzepte des belebten Kunstwerks bei Herder, A. W. Schlegel und Brentano. In: Textbewegungen 1800/1900, hg. von Till Dembeck und Matthias Buschmeier. Würzburg 2006, S. 184-203
  • Literarische Durchquerungen der Leere. Christoph Ransmayrs »Die Schrecken des Eises und der Finsternis«. In: Durchquerungen. Für Ralf Schnell zum 65. Geburtstag, hg. von Iris Hermann und Anne-Maximiliane Jäger-Gogoll. Heidelberg 2008, S. 190-204
  • Anachronistische Historiographie? Zur Metapher des Standpunkts in der Historiographie des 18. Jahrhunderts und ihrer Bedeutung für Wielands »Aristipp«. In: Wissen-Erzählen-Tradition. Wielands Spätwerk, hg. von Walter Erhart und Lothar van Laak. Berlin, New York 2010, S. 69-83
  • »Heimatkunst« bei Erich Loest. In: Geschichte, die noch qualmt. Erich Loest und sein Werk, hg. von Carsten Gansel und Joachim Jacob. Göttingen 2011, S. 84-111
  • Der Simson im Bürger. »BOGS der Uhrmacher« von Clemens Brentano und Joseph Görres. In: Philister. Problemgeschichte einer Sozialfigur der neueren deutschen Literatur, hg. von Remigius Bunia, Till Dembeck und Georg Stanitzek. Berlin 2011, S. 285-309
  • »Verfasser unbekannt?« Der Mythos der Anonymität und Heinrich Heines »Loreley«. In: Anonymität und Autorschaft. Zur Literatur- und Rechtsgeschichte der Namenlosigkeit, hg. von Stephan Pabst. Berlin, New York 2011, S. 325-357
  • Valentins Tod. Vom Scheitern der Komik an der Wirklichkeit nach 1945 (zusammen mit Stephan Pabst). In: Berührungen. Komparatistische Perspektiven auf die frühe deutsche Nachkriegsliteratur, hg. von Günter Butzer und Joachim Jacob. München 2012, S. 281-302
  • Zwischen Autonomieästhetik und Populärkultur. Johann Wolfgang Goethes »Die Leiden des jungen Werthers«. In: Sturm und Drang. Epoche, Autoren, Werke, hg. von Matthias Buschmeier und Kai Kauffmann. Darmstadt 2013, S. 49-67
  • Wolfgang Hilbigs Prosa des Bildes. In: Hilbigs Bilder. Essays und Aufsätze, hg. von Peter Braun und Stephan Pabst. Göttingen 2013, S. 49-63
  • Kein Allgemeines ohne Individuelles – Nichts Universales ohne Allgemeines. Friedrich Schleiermachers »Hermeneutik und Kritik« als Antwort auf die Frage nach den Universalien des Verstehens. In: Universalien. Über die Natur der Literatur, hg. von Endre Hárs, Márta Horváth, Erzsébet Szabó. Trier 2014, S. 237-246
  • »Große deutsche Heimat«. Adolf Bartels, die Heimatkunst und Weimar. In: Ilm-Kakanien. Weimar am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Jahrbuch der Klassik Stiftung, hg. von Franziska Bomski, Hellmut Th. Seemann und Thorsten Valk. Göttingen 2014, S. 55-71
  • Heimatkunde. Gustav Freytags »Ahnen« und die Konzeptualisierung von »Heimat« nach der Reichsgründung. In: Gustav Freytag (1816–1895). Literat – Publizist – Historiker, hg. von Hans Werner Hahn und Dirk Oschmann. Köln, Weimar, Wien 2016, S. 207-232
  • Topographien des Imaginären. Thesen zum Konzept der »Heimat« in der deutschsprachigen Literatur des 19. Jahrhunderts. In: Heimat. Disziplinäre und historische Perspektiven, hg. von Edoardo Costadura und Klaus Ries. Bielefeld 2016, S. 201-211
  • Faust und das »Faustische«. 1850-1945: Nazifizierung (zusammen mit Franziska Bomski). In: Faust-Handbuch. Konstellationen – Diskurse – Medien, hg. von Carsten Rohde, Thorsten Valk und Mathias Mayer. Stuttgart, Weimar 2018, S. 427-437
  • Sängerkrieg und völkische Bewegung um 1900. Friedrich Lienhards „Heinrich von Ofterdingen“. In: Sängerliebe – Sängerkrieg. Lyrische Narrative im ästhetischen Gedächtnis der Neuzeit, hg. von Cordula Kropik und Nikolas Immer. Frankfurt a.M. 2019, S. 218-246
  • „Doppelheimweh“ und „fremde Heimath“. Clemens Brentano und die Genese des modernen Heimatbegriffs. In: Stefan Neuhaus (Hg.): Fremde Heimat – Heimat in der Fremde. Clemens Brentano und das Heimatgefühl der Romantik, Würzburg 2020, S. 23-39
  • Ausschluss und Totalität. Generationalität in zeitgenössischen Lyrikanthologien nach 1945 (zusammen mit Joachim Jacob). In: Generationalität – Gesellschaft – Geschichte in den deutschsprachigen Literatur- und Mediensystemen nach 1945 bis zur Gegenwart, Festschrift für Carsten Gansel, hg. von Norman Ächtler u.a., Berlin 2020, S. 197-216
  • Neue Heimat Amerika: Briefe deutscher Ausgewanderter im 19. Jahrhundert. Mit Überlegungen zum literarischen Auswandererbrief bei Berthold Auerbach. In: German „Heimat“ in the Age of Migration, hg. von Beate Althammer und Anja Oesterhelt. The Germanic Review, Special Issue, Vol. 96/3 (2021)
  • German Heimat in the Age of Migration: an Introduction (zusammen mit Beate Althammer). In: German „Heimat“ in the Age of Migration, hg. von Beate Althammer und Anja Oesterhelt. The Germanic Review, Special Issue, Vol. 96/3 (2021)
  • Heimat, Höcke, Habeck. Ein romantisches Modell und seine Folgen. Erscheint in: Romantisierung von Politik. Zur Popularität kultureller Gemeinschaftsideen. Sonderheft der Zeitschrift Athenäum, hg. von Sandra Kerschbaumer und Matthias Löwe (2022)

Lexikon- und Katalogartikel

  • Artikel »Unterhaltung / Gespräch«, in: Metzler Lexikon Ästhetik. Kunst, Medien, Design und Alltag, hg. von Achim Trebeß. Stuttgart 2006, S. 395-397
  • Objekttexte Adolf Bartels: »Deutschvölkische Gedichte«; Adolf Bartels: »Weimar. Die klassische Literaturperiode in ihrer nationalen Bedeutung«; Adolf Bartels: »Der deutsche Verfall«; Adolf Bartels: »Bismarck der Deutsche«. In: Krieg der Geister. Weimar als Symbolort deutscher Kultur vor und nach 1914, hg. von Wolfgang Holler, Gerda Wendermann und Gudrun Püschel unter Mitarbeit von Manuel Schwarz. Ausst.Kat. Klassik Stiftung Weimar. Dresden 2014, S. 146-147 und S. 244-245
  • Artikel »Kosmopolitismus« (Musterartikel). In: Das 18. Jahrhundert. Lexikon zur Antikerezeption in Aufklärung und Klassizismus (= Der Neue Pauly, Supplemente 13), hg. von Joachim Jacob und Johannes Süßmann. Stuttgart und Weimar 2018, Sp. 448-453
  • Artikel »Cosmopolitanism«, in: Brill’s New Pauly Supplements II - Volume 12 : The Reception of Antiquity in the Age of Enlightenment, English edition by Christina C. Harker; Translated by Duncan A. Smart (2021)

Schulbuch und Didaktisches

  • Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werthers. Oldenbourg Textausgaben (Text, Kommentar und Materialien). München 2009
  • Inhaltssichernde Methoden. In: Thomas Möbius, Michael Steinmetz (Hg.): Methoden literarischen Verstehens. Paderborn 2019, S. 31-62

Rezensionen und Referate

  • Hans-Peter Nowitzki: Der wohltemperierte Mensch. Aufklärungsanthropologien im Widerstreit. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 25) Berlin - New York 2003, in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft, hg. von Wolfgang Harms, Peter Strohschneider u.a. 2004/3, S. 313-314
  • Carola Surkamp: Die Perspektivenstruktur narrativer Texte. Zu ihrer Theorie und Geschichte im englischen Roman zwischen Viktorianismus und Moderne. Trier 2003, in: Wissenschaftlichen Literaturanzeiger. 45. Jahrgang, 2006/1
  • Jutta Heinz: Narrative Kulturkonzepte. Wielands »Aristipp« und Goethes »Wilhelm Meisters Wanderjahre«. Heidelberg 2006, in: KULT-online. 13. Ausgabe
  • Wolfgang Braungart, Kai Kauffmann (Hg.): Essayismus um 1900. Heidelberg 2006, in: Zeitschrift für Germanistik. Heft 3/2007
  • Andreas Turnsek: Reisen in den Werken von Heinrich Heine und Kurt Tucholsky. Fremde Heimat. Heimatliche Fremde. Sprache als Heimat. Düsseldorf 2014, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 57, Heft 3-4 (2017), Ref. 5200
  • Berthold Auerbach. Briefe an seinen Freund Jakob Auerbach. Neuedition der Ausgabe von 1884 mit Kommentaren und Indices hg. von Hans Otto Horch. Berlin / Boston 2015. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59, Heft 1-2 (2018), S. 280-281
  • Katja Mellmann, Jesko Reiling (Hg.): Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885. Berlin / Boston 2016, in: Arbitrium 37 (2019), Heft 1, S. 98-103
  • Handbuch Brief. Von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, hg. von Marie Isabel Matthews-Schlinzig, Jörg Schuster und Jochen Strobel. 2 Bde., Berlin 2020, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 62 (2021)

Zum Seitenanfang