Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Kulturkampf

"Kulturkämpfe" bezeichnen Konstellationen verschärfter kultureller Differenzen in der Moderne, insbesondere im Zusammenhang der Differenz von religiös/säkular. Ausgangspunkt des Interesses ist der deutsche Kulturkampf der 1870er Jahre im Kontext vergleichbarer europäischer Phänomene (Frankreich, Italien).  Von dort aus wird nach der Nachgeschichte des Kulturkampfes insbesondere in der Zwischenkriegszeit, die Rekurrenz von "culture wars" in den 1990er Jahren sowie des aktuellen ‚Kulturkampf von rechts‘ gefragt. Welche historische Rolle haben diese Auseinandersetzung gespielt, wie kann man sie deuten und beschreiben und was bedeuten sie für unser Verständnis von Kultur?


"Kulturkampf gestern und heute. Eine Erinnerung in systematischer Absicht" von Daniel Weidner

Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäische Kultur.

Oktober 2020, 74. Jahrgang, Heft 857, S. 69-76.

[ mehr ... ]   

Podiumsdiskussion zum Thema Kulturkampf

mit Prof. Dr. Daniel Weidner (Halle/Saale), Friederike von Kirchbach (Berlin), Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin) und Dr. Nahed Samour (Berlin). Katholische Akademie Berlin 1. September 2021.

[ mehr ... ]   

Internationaler Workshop
Kulturkampf. Epochales Ereignis und Aktuelle Denkfigur
Katholische Akademie in Berlin, 31.08.2021 – 02.09.2021
Organisiert von Stefan Steiner und Daniel Weidner

[ mehr ... ]   

Internationales Symposion
»Verteidigung der Demokratie«. Hermann Brochs amerikanische Exilerfahrung und die Aktualität seines politischen Denkens
ZfL Berlin, 24.06.2021 – 25.06.2021
Organisiert von Paul Michael Lützeler (St. Louis) und Daniel Weidner (Halle)

[ mehr ... ]   

Zum Seitenanfang