Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Vorträge

Fachvorträge (Auswahl)

1. Deutschland. Eine Spurensuche im Salzlandkreis
(auf der Veranstaltung „Deutsch. Sprache – Geschichte – Kultur“, organisiert von der Abteilung Altgermanistik der Universität Halle-Wittenberg in Verbindung mit dem Staatssekretär für Kultur Sachsen-Anhalt am 12. November 2019 in Schönebeck/ Elbe)

2. Kulturraum Sachsen-Anhalt? Sprache und Geschichte
(auf Einladung der Stiftung Leucorea, des Instituts für deutsche Sprache und Kultur e.V. und des Vereins WortWerkWittenberg e.V. anlässlich der Eröffnung der Arbeitsstelle „Mittelelbisches Wörterbuch“ am 14. Oktober 2019 in der Lutherstadt Wittenberg)

3. Zur Sprache des Mühlhäuser Rechtsbuches
(auf der Tagung „Stadt- und Landrechte. Der Halberstadt-Goslarer Stadtrechtsraum“ des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde e.V. am 6. Oktober 2019 in Halberstadt)

4. Mutter und Tochter? Magdeburg und Poznań im Mittelalter – Sprache und Geschichte
(auf der Konferenz „Fremdheit – Gewalt – Recht“  im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Adam- Mickiewicz-Universität Poznań am 26. September 2019 in Poznań)

5. Der Sachsenspiegel in Ungarn (auf dem internationalen Sachsenspiegeltag am 24. August 2019 in Reppichau)

6. Vierzehn Tage beim Katholikos. Deutsch-armenische Beziehungen im Spiegel der Reisebeschreibung eines Magdeburger Dominikaners im späten 13. Jahrhundert
(auf der internationalen Fachtagung „Das armenische Königreich am Mittelmeer. Kilikien im internationalen, kulturellen und politischen Kontext“, des MESROP-Zentrums und der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften am 18. Mai 2019 in Halle)

7. Philology in Germany – recent developments, chances and a plea
(auf der internationalen Fachtagung auf Einladung des Ministeriums für Erziehung und Sport der Republik Turkmenistan „Education and Sports in the Prosperous Epoch of the Powerful state“ am 15. November 2018 in Ashgabat)

8. Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters in ihrem Wechselverhältnis zum „Orient“.
(auf Einladung des Azadi Turkmen National Institutes of World Languages am 13. November 2018 in Ashgabat)

9. Wer war Chim Haarlock von Vorhoff? Auflösung eines Pseudonyms und Einordnung in die deutsche und europäische Literaturgeschichte
(auf Einladung der Fakultät für Humanwissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am 8. November 2018 in Magdeburg)

10. Die Grafen von Barby als Pfleger der deutschen Sprache
(anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Welt.Stadt.Wittenberg“ des WortWerkWittenberg e.V. in Verbindung mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Salzlandkreis am 9. September 2018 in Barby)

11. Kaiser und Papst – zwei Universalgewalten (anlässlich der Eröffnung des Kaisersaals und der Ausstellung „Kaiser Friedrich II.“ im Rahmen des internationalen Sachsenspiegeltages am 18. August 2018 in Reppichau)

12. Das deutsch-polnische Verhältnis in der Chronik des Bischofs Thietmar von Merseburg
(auf Einladung der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 10. Dezember 2017 in Poznań)

13. Heinrich von Veldeke und die erste deutsche Klassik (auf der Tagung „Von Veldeke zu Face- und E-Book“ auf Einladung des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt e.V. in Verbindung mit der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt am 18. November 2017 in Naumburg)

14. Redende Wappen. Zur Rolle der Heraldik in der Niederdeutschen Philologie
(auf Einladung der Fakultät für Humanwissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am 4. Juli 2017 in Magdeburg)

15. Polen und Deutsche im Spiegel ausgewählter Schriftzeugnisse des Mittelalters
(auf Einladung der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 21. November 2016 in Poznań)

16. Zur Schreibsprache des Osterwiecker Rechtsbuches
(auf der Tagung „Stadtrecht und Stadtrechtsraum“ des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde e.V. am 14. Oktober 2016 in Aschersleben)

17. Die Descriptio de Terrae Sanctae des Burchardus de Monte Sion und ihre deutschen Übersetzungen. Studien zum Orientbild in der mittelalterlichen Reiseliteratur
(auf Einladung des Instituts für Deutsche Sprache und Kultur Wittenberg e.V. im Rahmen der Präsentation des Projekts „Unterstützung studierfähiger Flüchtlinge im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts“ (DAAD-Programm “Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge”) am 25. Januar 2016 in Barby)

18. Volkssprachige Inserte in Urkunden des 12. und 13. Jahrhunderts
(auf dem Nachwuchskolloquium „Handschriften als Quellen der Sprach- und Kulturwissenschaft“ an der Universität Bamberg am 5. Dezember 2015 in Bamberg)

19. Zur sprachlichen Reichweite des „Sachsenspiegels“ im deutschsprachigen Raum
(auf der Tagung „Reichweiten: Dynamiken und Grenzen kultureller Transferprozesse in Europa, ca. 1400-1520“ der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen am 3. Dezember 2015 in Göttingen)

20. Die Wernigeröder Willkür in sprachlicher Hinsicht
(auf der Tagung „Die städtischen Willküren der Stadt Wernigrode in ihrem historischen Kontext“ des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde e.V. am 20. am 14. Oktober 2015 in Wernigerode)

21. Zur Rolle der Mehrsprachigkeit in Zeugnissen der deutschen Literatur des Mittelalters
(auf Einladung der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. und der Staatlichen Linguistischen Brjussow-Universität Eriwan am 20. Oktober 2014 in Eriwan)

22. Tradition und Innovation in illuminierten Handschriften der deutschen Literatur des 13. und 14. Jahrhunderts.  
(auf Einladung der Staatlichen Linguistischen Brjussow-Universität Eriwan am 19. September 2014 in Eriwan)

23. Mehrsprachigkeit im Umfeld Eikes von Repgow (1209–1233)
(auf Einladung des Aleksander Brückner Zentrums für Polenstudien am 16. April 2014 in Halle)

24. „Verbrechen“, „Vergehen“ und „Strafmaß“ im Sachsenspiegel?
(im interdisziplinären Kolloquium „Verbrechen, Vergehen und Strafmaß in der Sprache und Literatur des Mittelalters“ an der der Otto-Friedrich-Universität Bamberg am 13. Oktober 2013 in Bamberg)

25. Zur Sprache des Burger Landrechts
(auf der Tagung „Das Burger Landrecht und sein rechtshistorisches Umfeld“ des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde e.V. am 14. Oktober 2013 in Burg)

26. Falsch verstanden oder bewusst verändert? Zur Text- Bild-Varianz der Codices picturati des Sachsenspiegels
(auf der Tagung „Geschichten sehen, Bilder hören. Mittelalterliche Bildprogramme“ an der Otto-Friedrich-Universität am 13. Juli 2013 in Bamberg)

27. 800 Jahre Aken. Geschichte und Lebensart an der Elbe
(Festvortrag auf Einladung der Stadt Aken anlässlich der Feierlichkeiten zum 800.
Jubiläum der Ersterwähnung der Stadt am 10. August 2012 in Aken/ Elbe)

28. ‚Flämisches Gewohnheitsrecht‘ und Neerlandica im Mittelelbegebiet
(im Symposium zur hochmittelalterlichen Siedlungsbewegung, Ökonomie und Kultur „‚Von Sinaai nach Jerichow‘. Auf den Spuren der Flamen zwischen Harz und Fläming“ der Vereine Fläming-Flandern e.V. und Studium Hallense e.V. am 18. November 2009 in der Lutherstadt Wittenberg)

29. Was leistet die Politik für die Regional- und Minderheitensprachen in Deutschland? Das Beispiel Sachsen-Anhalt
(Vortrag auf Einladung des Bundesraats för Nedderdüütsch, des Landesheimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern und des Instituts für niederdeutsche Sprache e.V. auf der Konferenz „10 Jahre Sprachencharta in Deutschland: Praxis und Perspektiven“ am 14. Mai 2009 in Schwerin)

30. Stadtbücher im Spiegel Magdeburger Schöffensprüche
(auf Einladung der Germanistischen Institute der Universitäten Halle-Wittenberg und Magdeburg in Verbindung mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. auf der Tagung „Stadtbücher als frühe Zeugnisse volkssprachlicher Schriftlichkeit auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt“ am 5. Mai 2009 in Tangermünde)

31. Siedlungsnamen des Saalkreises als dialekthistorische Zeugnisse
(Vortrag im Rahmen der Reihe „Dialekte in und um Halle“, veranstaltet vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. und der Stadtbibliothek am 16. Oktober 2007 in Halle)

32. Gemeinsame Geschichte. Die internationale Eichendorff-Wanderung 2007 (im Auftrag des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e.V. in Verbindung mit der Deutsch-polnischen Gesellschaft und der Stadt Halle am 1. Oktober 2007 in Halle)

33. Das Mittelelbische Wörterbuch als sprachwissenschaftliche und volkskundliche Quelle
(Vortrag im Rahmen der Tagung „Ein Wörterbuch für unser Land“ anlässlich der Weiterführung des Mittelelbischen Wörterbuches mit Unterstützung des Kultusministeriums Sachsen-Anhalt am 13. Juli 2007 in Magdeburg)

34. Elisabeth von Thüringen im Spiegel der Werke des Johannes Rothe (auf Einladung des Thüringer Heimatbundes e.V. in Kooperation mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. im Rahmen der 6. Tagung zu „Deutschen Erinnerungslandschaften“ am 15. Juni 2007 in Tabarz)

35. Möglichkeiten zeitlicher Einordnung undatierter ostmitteldeutscher Texte des 14. Jahrhunderts
(Vortrag auf der Tagung „Ostmitteldeutsche Schreibsprachen im Spätmittelalter“ der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig am 21. Juli 2006 in Leipzig)

36. Mittelniederdeutsch und Mittelhochdeutsch im Rechtsalltag des Eike von Repgow
(Vortrag auf der Tagung „Magdeburger Namenlandschaft“ des Instituts für Germanistik und der Arbeitsstelle Niederdeutsch an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am 20. November 2004 in Magdeburg)

Zum Seitenanfang